Florian v. Radowitz

 

Meine Musik wird am besten von Kindern und Tieren verstanden.

 

Igor Strawinski

... für Kinder

 

Kinder haben von Natur aus ein Bedürfnis nach körperlicher Betätigung, sind neugierig und suchen immer wieder nach Überraschungen. Für all dies finden sie in der Musik einen optimalen Partner! Musik hat in der Entwicklung der Kinder einen bemerkenswerten Platz, da sie ganz individuell berührt, Phantasie und Gefühle anregt. Darüber hinaus ist es wissenschaftlich belegt, dass sich die Beschäftigung mit Musik positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung eines Kindes auswirkt.

 

Musikalische Potentiale, die jedes Kind in verschiedener Ausprägung in sich trägt, gilt es jedoch früh zu fördern, da sie ab einem bestimmten Alter nicht mehr in ihrer Gänze ausgeschöpft werden können.

 

Das Klavier übt allein durch seinen Aufbau mit Tasten, Saiten, Hämmern usw. auf viele Kinder einen großen Reiz aus. Wie viele schwarze und weiße Tasten gibt es? Wie werden eigentlich die Töne produziert? Was machen die goldenen „Tasten“ bei unseren Füßen?

 

Mein Ansatz ist es, Kinder auf spielerische und spaßvolle Weise an das Klavier heranzuführen.

Durch kleine Spiele machen wir uns mit der Tastatur bekannt, Tiere bewegen sich über das Klavier, wodurch verschiedene Anschlagsarten eingeführt werden, schon in der ersten Klavierstunde werden kleine Stückchen einstudiert.

 

Ich habe mich in den letzten Jahren intensiv der instrumentalen Förderung von Kindern und Jugendlichen gewidmet, u.a. als Zweigstellenleiter der Musik- und Kunstschule „Clara Schumann“ in Fürstenwalde.

2018 © Florian von Radowitz | All Rights Reserved